Businessclub Stuttgart

    -->
  • Aktuelle Uhrzeit: 2:49 Uhr
  • Wetter: 10°C / 51°F
  • Solitude 2, 70197 Stuttgart
  • +49 711 46 9077 14

„2. Unternehmer-Lounge“ im Business Club Stuttgart

Gastsprecher: Christoph Eichhorn,  Deutscher Botschafter in Estland

„Das digitale Wunderland Estland – Chancen für Deutschlands Wirtschaft und Staat“

Wir freuen uns sehr, heute als Gastredner bei der „2. Unternehmer-Lounge“, einer Kooperationsveranstaltung des Bund der Selbständigen Baden-Württemberg e.V. (BDS) und des Business Club Stuttgart (BCS), Herr Christoph Eichhorn, Deutscher Botschafter in Estland, begrüßen zu dürfen. Er wird zum Thema „Das digitale Wunderland Estland – Chancen für Deutschlands Wirtschaft und Staat“ sprechen.

Deutschland ist eine Top-Industrienation in der Welt. Wenn wir diesen Spitzenplatz halten wollen, geht es nur mit Digitalisierung. In Estland kann man lernen, wie’s geht.

Der politische Ansatz für Estlands Vorreiterrolle war top-down: Bereits 2000 hatte die Regierung landesweit flächendeckend Internet und das E-Government-System aufgebaut, das die nationale, regionale und lokale Ebene vernetzt. Und alle Schulen ans Netz gebracht. Der Alltag funktioniert online; einfacher, schneller, billiger. Kaum noch Behördengänge.

Es lohnt sich auch anzuschauen, wie Estland den Datenschutz organisiert. Ein staatlicher Rechtsrahmen wie in Deutschland. Aber: der Bürger kann in Estland seine Daten selbst kontrollieren. Diese Mischung aus Schutz durch Staat und Bürger funktioniert sehr gut.

Botschafter Eichhorn ist überzeugt: „Wenn wir in Deutschland nur einen Teil von dem umsetzen können, was in Estland täglich funktioniert, hätten wir Deutschland erheblich vorangebracht. Das gilt auch für “Industrie 4.0”: Wenn sich der digitale Vorreiter Estland und der Industrieriese Deutschland enger zusammentäten, haben wir enorme Chancen. Es liegt an uns, diese Chancen zu ergreifen.“

Christoph Eichhorn, geboren 1958 in Heidelberg, ist seit 2015 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland. Nach seinem Studium (Geschichte, Öffentliches Recht und Europarecht sowie Politikwissenschaften) war er ab 1979 als Rundfunk-Journalist für die ARD tätig. Anschließend arbeitete er als EU-Konsultant/Berater und Brüssel.  Anschließend trat er in den Auswärtigen Dienst. Von 1989 bis 1992 war er an der Deutschen Botschaft Moskau tätig. Von 1992 bis 1998 arbeitete er im Leitungsstab des Auswärtigen Amts in Bonn. Von 1998 bis 2000 war er Austauschbeamter im Außenministerium der Vereinigten Staaten. Anschließend war er von 2000 bis 2004 in der Politischen Abteilung der Deutschen Botschaft Washington, D.C. beschäftigt. Von 2004 bis 2008 war Eichhorn Leiter des für die USA und Kanada zuständigen Referats in der Zentrale des Auswärtigen Amts in Berlin. Von 2008 bis 2011 führte ihn seine Tätigkeit als Gesandter an die Deutsche Botschaft Washington zurück. Von 2011 bis 2015 war er im Auswärtigen Amt stellvertretender Beauftragter für Abrüstung und Rüstungskontrolle.  Eichhorn ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Ablauf des Abends:

ab 18:30 Uhr Empfang mit Aperitif
19:00 Uhr Begrüßung
19:15 Uhr Vortrag Christoph Eichhorn
20:00 Uhr Fragerunde/Dialog mit Christoph Eichhorn
20:20 Uhr Eröffnung Buffet
ca. 22:30 Uhr Ende der Veranstaltung

„2. Unternehmer-Lounge“ im Business Club Stuttgart am Montag, 8. Oktober  2018 ab 18.30 Uhr. Für Speisen & Getränke erlauben wir uns pauschal € 65,00 pro Person in Rechnung zu stellen. Auch Ihre Gäste sind herzlich willkommen.  Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

cristoph-eichhorn
Datum: Montag, 08.10.2018
Uhrzeit:  18:30
Location: Business Club Stuttgart